Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Pfarrer besiegen Imame mit 3:2

09.09.2017

Das traditionelle Match fand in diesem Jahr im Rahmen des "3. Berliner Fußballfestes für Fairplay und Toleranz" im Sportforum.

Berlin (epd). Bei einem interreligiösen Fußball-Freundschaftspiel haben am Samstag in Berlin Pfarrer ein Team mit Imamen mit drei zu zwei Toren besiegt. Es war das mittlerweile zwölfte interreligiöse Fußballspiel in der Hauptstadt. Das traditionelle Match fand in diesem Jahr im Rahmen des "3. Berliner Fußballfestes für Fairplay und Toleranz" im Sportforum. Geleitet wurde es von einem Unparteiischen vom jüdischen Sportclub TuS Makkabi. Halbzeitstand war 1:1.

Veranstalter waren der Ökumenische Rat Berlin-Brandenburg, das Berliner Missionswerk, die Initiative Berliner Muslime, die Islamische Föderation in Berlin, die Britische Botschaft sowie der Berliner Fußball-Verband. Die Schirmherrschaft hatten der evangelische Bischof Markus Dröge, der Vorsitzende des Islamrates für die Bundesrepublik Deutschland, Burhan Kesici, und Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, übernommen.

Letzte Änderung am: 17.02.2017