Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Ausstellung "Lost words" in Berliner Nikolaikirche

29.09.2017

Anlass ist das 500. Reformationsjubiläum in diesem Jahr.

Berlin (epd). Das Innere der Berliner Nikolaikirche ist in einen zeitweiligen Assoziations- und Denkraum verwandelt worden. Anlass ist das 500. Reformationsjubiläum in diesem Jahr. Dazu hat die international renommierte japanische Künstlerin Chiharu Shiota die spektakuläre Rauminstallation "Lost words" geschaffen. "Lost words" ist zugleich der künstlerische Schlussakkord des fünfjährigen "Dekalog"-Projekts der Guardini Stiftung und der Stiftung St. Matthäus in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin.

"Lost words" ist ein dichtes Gespinst aus schwarzen Fäden, in das Bibelseiten verschiedener Zeiten, Übersetzungen und Sprachen eingewoben sind. Es soll als Sinnbild für die globale Verflochtenheit der Reformation und der biblischen Botschaft stehen. Die Ausstellung wird begleitet durch Lesungen, Diskussionen, Konzerte und von einem musikalischen Gottesdienst am Reformationstag.

Chiharu Shiota arbeitet im Berliner Stadtviertel Prenzlauer Berg. In ihrer Kunst widmet sie sich den großen Themen der Menschheit, wie Erinnerung, Heimat, Angst, Geburt und Tod. Mit ihren komplexen Verflechtungen von Fäden, die überwältigend und filigran zugleich anmuten, schaffe sie neue visuelle Ebenen, erklärten die Organisatoren. Die Künstlerin mache Zusammenhänge sichtbar, die zuvor nicht augenscheinlich waren.

Auch Bischof Markus Dröge von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz zeigte sich beeindruckt von dem Kunstwerk: Chiharu Shiotas Installation nötige dazu, den Blick schweifen zu lassen und in die Höhe zu richten: "Es ist, als würden sie die Worte, die die Mauern dieser Kirche in den vielen Hundert Jahren aufgenommen haben, aus den Mauern hervortreten und nun wieder sichtbar werden."

 

Info
Die Ausstellung "Lost words - Chiharu Shiota" im Museum Nikolaikirche ist vom 29. September bis 19. November täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Internet
www.stadtmuseum.de

Orte
Museum Nikolaikirche, Nikolaikirchplatz, 10178 Berlin

Letzte Änderung am: 17.02.2017