Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

VII. KRIPPENAUSSTELLUNG

Sa, 9.12. - So, 7.1. jeweils 10-16 Uhr
St. Nikolaikirche Bad Wilsnack
An der Nikolaikirche
19336 Bad Wilsnack
Link zu Google Maps
Weitere Informationen zum Ort
Anfahrt mit dem Zug: Strecke Cottbus-Berlin-Wittenberge-Wismar, stündlicher Halt der Regionalbahn RE2 (ODEG) in Bad Wilsnack.
Art der Veranstaltung / Kategorie
Ausstellungen/Kunst
Aufgeführte Werke
Weihnachtskrippen aus aller Welt sind zum 7. Mal während der Advents- und Weihnachtszeit in unserer Kirche zu sehen. Es sind Krippenszenen, die von der Geburt Jesu erzählen, immer aus der Sicht der Lebenswelt der Menschen. Die Vielfalt der Formen, des Materials, der Größe und Gestaltung unterstreicht ihre Einmaligkeit. Dabei in diesem Jahr ist auch das Weihnachtsbild des diesjährigen Adventskalenders vom Fairen Handel. Das Motiv hat der peruanische Maler Josué Sánchez gemalt. Er lebt im Mantaro-Tal der Anden auf 3000 m Höhe in einem kleinen Ort. Auf dem Bild wird die Heilige Familie von Musikern aus dem Dorf begrüßt. Sie spielen auf den dort beliebten Instrumenten, wie Geige, Flöte und Wajrapucco, einem aus Stierhorn gefertigten Blasinstrument. Die Dorfbewohner bringen Maria und Josef Speisen, Getränke und Geschenke.
Interpret(en)
Ein Großteil der Krippensammlung kommt wieder aus dem Besitz Bad Wilsnacker Familien, selbst angefertigte, von Reisen mitgebrachte, wie aus Palästina - aus unserer Kirchengemeinde: die Blechkrippe mit der lebensgroßen Figurengruppe aus einem Fairhandelsprojekt in Bogota / Kolumbien oder eine gespendete Filzkrippe. Dabei sein werden auch wieder Krippen aus der umfangreichen Sammlung von mehr als 600 Exemplaren von Dieter Henning / Berlin, die er uns wieder zur Verfügung stellt, wie die handgetöpferten Figuren aus Peru mit landestypischer Tracht, in der sich die Kultur der Menschen widerspiegelt.
Zielgruppe
Alle Zielgruppen
Eingetragen von:
Ev. Pfarrsprengel Bad Wilsnack
An der Nikolaikirche
19336 Bad Wilsnack
pfarramt(at)wunderblutkirche.de
Pfarrerin Anna Trapp
Tel: 038791/2721
Fax: 038791/80318
Redakteur Kultur in Kirchen:
Frohgemut Schnabel
fschnabel@t-online.de

Letzte Änderung am: 30.09.2016