Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Flüchtlinge

© www.pixelio.de

Unsere Kirche versteht sich aufgrund ihrer biblischen Tradition als „Kirche mit Flüchtlingen“. Für ihren verkündigenden, diakonischen und gesellschaftspolitischen Auftrag hört sie auf Flüchtlinge, berät sie, hilft ihnen und unterstützt ihre Teilhabe in der Gesellschaft. Im Vertrauen auf Gottes Barmherzigkeit steht sie an ihrer Seite und verleiht ihnen Stimme. Deshalb wenden sich Gemeinden und Gemeindeglieder den Flüchtlingen zu und gewähren ihnen Schutzraum. Indem sie für die Menschenwürde und das Menschenrecht aller eintreten, suchen sie „der Stadt Bestes“ (Jeremia 29,7).

Neuer Rat der EKD bezieht Stellung zur Situation von Flüchtlingen.